Suche
Einkaufswagen
Wird geladen..

Wärmende Momente - Infrarotkabine im Winter

01.12.2021

Wärme & Wohlbefinden in der kalten Jahreszeit: Mit einer Infrarotkabine

Abschalten in der Wärmekabine

Viele Menschen kennen das Gefühl, gerade im Winter erschöpft zu sein. Es wird früh dunkel, der menschliche Körper bekommt oft nicht genug Licht im Laufe des Tages ab, um wichtige Endorphine zu produzieren. Möglicherweise Arbeitsstress und weniger Bewegung als im Sommer tun ihr Übriges dazu - anhaltende Erschöpfungszustände sind leider oft das Resultat. Gerade in den letzten Jahren hat der „Burnout“, das Ausgebranntsein als krankhafter Zustand überall in der Gesellschaft zugenommen. Was kann man tun, um dem entgegenzuwirken? Oder ganz allgemein gefragt: Wie kann man für sich in der kalten Jahreszeit besonders schöne Momente schaffen, die einem Kraft (zurück-)schenken? Sport und allgemein Bewegung an der frischen Luft sind immer gut - auch im Winter bei schlechtem Wetter sollte man so oft es geht rausgehen und Sauerstoff tanken. Und drinnen? Hilft ganz oft Wärme: Sowohl die körperliche Wärme, als auch die „Wärme“ die von Herzen kommt, die seelisch etwas ins Lot bringt. Ein lecker dampfender Tee kann wahre Wunder bewirken, eine brennende Kerze strahlt Wärme aus und eine heiße Badewanne mit sich hoch türmendem, duftendem Schaum vertreibt so manchen Winterblues. 

Körperliche Wärme, die sich auf die Gesundheit positiv auswirkt, erfahren Menschen auch in der Sauna oder in der Infrarotkabine. Schon das „Sich-eine-Auszeit-nehmen“ und etwas nur für sich alleine zu tun, hilft beim „Runterkommen“ und „Abschalten“ vom Alltagsstress. Während viele Dinge im Alltag uns Kraft rauben, bekommen wir hier Kraft und Energie zurück. Gewappnet und gestärkt, geht alles andere wieder leichter von der Hand. Das sind die Erfahrungen, die viele Menschen miteinander teilen. 

Hinzu kommt, dass die Winterzeit typische Erkältungszeit ist. Wo man hinguckt: Überall begegnen einem schnupfende und hustende Menschen. Viren und Bakterien haben es in der kalten Jahreszeit viel leichter sich zu vermehren und auszubreiten. Und auch diesbezüglich kann der regelmäßige Saunagang oder der Besuch einer Infrarotkabine punkten: Nachweislich wird das Immunsystem gestärkt und man ist weniger anfällig für die typischen Erkältungskrankheiten. Tun Sie also sich und Ihrem Körper etwas Gutes, gönnen Sie sich gerade im Winter hin und wieder eine Auszeit und verwöhnen Sie Ihren Körper mit wohltuender Wärme. Hier stellen wir Ihnen vor, wie genau sich eine Infrarotkabine und deren Tiefenwärme auf Körper und Seele auswirken.

Wohlfühlmomente

Wärme...seelische und körperliche - gerade im Winter ungemein wichtig

Infrarot-Wärme: Tiefenwärme, die wirkt

Kennen Sie das auch noch? Sie haben einen hartnäckigen Schnupfen und der Arzt empfiehlt Ihnen, es doch einmal mit der Rotlichtlampe zu versuchen? Gesagt, getan: Das Rotlicht wirkt wie Balsam auf Ihre gestressten Nebenhöhlen, die Wärme legt sich wohltuend auf Ihre Haut und in der Tiefe gerät das zirkulierende Blut in Wallung. Genauso funktioniert im Prinzip die Rotlichtkabine: Sanfte und wirkungsvolle Infrarotstrahlung wird kontinuierlich abgegeben und vom Körper aufgenommen. Dabei ist die Aufnahme der Wärme ein wahrer Genuss, bei dem man zur Ruhe kommt und sich entspannen kann. Die Tiefenwärme einer Rotlichtkabine wird schonend und ganz gleichmäßig abgegeben, ohne die Haut zu überhitzen. Im Gegensatz zur Sauna, schwitzt der menschliche Körper quasi von innen nach außen. Bei der Sauna ist das anders: Hier schwitzt der Körper und wird angekurbelt als Abwehrreaktion auf heiße Luft oder Dampf. Das Einatmen von heißer Luft wie beim Saunieren gibt es beim Gang in die Infrarotkabine nicht. Viele  Menschen, die ab und an oder dauerhaft Probleme mit dem Kreislauf haben, entscheiden sich daher gezielt für die schonendere Wärme einer Infrarotkabine. Dennoch gibt es auch Personen, die am besten ganz auf einen Besuch in der Infrarotkabine verzichten sollten. Frauen und Männer, die an akuten Entzündungen (mit Fieber) leiden oder Bluthochdruck haben, sollten nicht in die Infrarotkabine. Generell sollten Sie im Zweifelsfall immer mit Ihrem Arzt Rücksprache halten und mit diesem gemeinsam potenzielle Risiken abklären. Ist dies passiert und bestehen keinerlei gesundheitliche Risiken, dann kann der ungetrübte Wellness-Spaß in der Infrarotkabine beginnen.

Gesundheitliche Wirkungen einer Infrarotkabine

  • Tiefenwärme wirkt sich positiv auf Verspannungen und chronische Schmerzen aus. Ideal bei Schmerzen im Kreuzbereich, Ischias, Arthritis, Schmerzen in den Gelenken, rheumatischen Beschwerden sowie Muskel- und Kopfschmerzen.
  • Tiefenwärme lindert die typischen Erkältungsbeschwerden im Bereich HNO. Mittelohr-, Stirnhöhlen-, und Nasennebenhöhlenentzündungen können vorgebeugt werden. Wirkt präventiv gegen Infekte und Erkältungen.
  • Menschen, die an Asthma oder Bronchitis leiden, empfinden oft auch Linderung in der Infrarotkabine.
  • Durch die Tiefenwärme wird die Durchblutung angeregt, was sich auf das Hautbild positiv auswirkt. Die Wärme lindert Akne, Cellulite und Neurodermitis.
  • Konstitution im Allgemeinen wird gefördert, das Immunsystem nachhaltig gestärkt, der Stoffwechsel aktiviert. Das hilft vielen Menschen auch beim Abnehmen und der Entschlackung.
  • Das Kreislaufsystem wird gestärkt und die Regulation gebessert.
  • Ideal auch, um sich vor dem Sport aufzuwärmen oder sich nach dem Sport zu regenerieren.

Infrarotwärme und Wellness – wie eine Infrarotkabine das Wohlbefinden stärkt

  • In der Infrarotkabine erfolgt das Schwitzen auf eine sanfte, angenehme Weise, von innen nach außen und absolut schonend. Die wohltuende Wärme tut vor allem im Winter gut und stärkt mit jeder Anwendung das Wohlbefinden.
  • Momente „für sich“: In der Infrarotkabine kann man hervorragend abschalten und zur inneren Ruhe finden. Entspannung und eine Auszeit für sich stehen im Fokus.
  • Entspannung finden bedeutet gleichzeitig: Stress abbauen. Die wohltuende Wärme wirkt Unausgeglichenheit, Winterblues und nervöser Unruhe sowie Schlafproblemen entgegen.
  • Wie eingangs schon erwähnt, wirkt Infrarotwärme vorbeugend gegen Burnout, gegen Erschöpfungszustände und anhaltende Müdigkeit.
  • Gerade in Kombination mit einer abschließenden, kalten Dusche nach dem Wärmebad, erfährt der Körper einen Frischekick. Mit neuer Energie geht es gleich besser voran.

Unterschied zwischen Sauna und Infrarotkabine

Eine Infrarotkabine mit ihren Heizelementen bietet eine direkte Wärme auf der Haut durch die Infrarotstrahlung: Haut und Körper werden mit Tiefenwärme verwöhnt. Bei einer Sauna erhitzt ein Ofen die Umgebungsluft, die dann wiederum den Körper kräftig erwärmt und ins Schwitzen versetzt. Die Wärme in der Infrarotkabine liegt im Normalfall zwischen 45 und 60 Grad Celsius, also deutlich unter den Temperaturen einer Sauna. 

Momente voller Wärme

Wärmende Momente im Winter... Schenken Sie sich selbst genussvolle Augenblicke im Kerzenschein und stimmungsvoller Beleuchtung und tun Sie sich selbst etwas Gutes, bei dem Sie sich rundherum wohlfühlen.

Infrarot Wärmekabinen – Anschluss über die Steckdose oder mit Starkstrom

Infrarot Wärmekabinen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen, so dass für jeden Geschmack das passende Modell zu finden ist. Auch beim Anschluss stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Am einfachsten zu realisieren ist ein Anschluss, der über die normale Steckdose funktioniert – die Kabine wird dann einfach nach dem sachgerechten Aufbau in Eigenregie oder auf Wunsch durch unser Montageteam an eine 230 V Steckdose angeschlossen und schon kann es losgehen mit dem Wellness-Abenteuer. Die Alternative stellt der Anschluss mittels Starkstrom dar. Bei den Modellen gibt es auch Unterschiede in der eigentlichen Leistung des Modells, es gibt reine Infrarotkabinen, aber auch Modelle, die Infrarot, Sauna und Dampfbad miteinander verbinden und als tolles Kombi-Gerät punkten können. 

Kombikabinen: Infrarotkabine, Dampfbad und Sauna kombiniert in einem Gerät

Mit einem solchen Kombi-Modell vereinen sich alle Pluspunkte miteinander und Sie genießen sowohl die positive Wärme eines Schwitzbades, einer angenehmen Infrarotanwendung als auch wohltunenden Dampf miteinander. Die Kabinen in unterschiedlichen Größen können nach Anleitung auch von technisch begabten Laien aufgebaut werden oder fix von unseren Montage-Profis. 

Doch wo genau soll die Infrarotkabine oder das Kombi-Gerät nun hin, wo ist im Haus genügend Platz und ein geeigneter Standort? Welche Überlegungen Sie vorher anstellen sollten, bevor Sie eine Infrarotkabine planen und wo Sie diese am besten aufstellen, dafür gelten die gleichen Kriterien wie bei einer Sauna auch

Dies haben wir für Sie in folgendem Artikel "Der richtige Standort für die Sauna im Haus" zusammengefasst.

Tolle Infrarotkabinen für eine 230 V Steckdose wie die platzsparende VITALhome Infrarotkabine Sunlight 140 entdecken.
Entdecken Sie hier die Auswahl an Infrarotkabinen mit einem Anschluss via Starkstrom wie die Infraworld Sauna Panorama mit Glasfront.
Wellness rundherum versprechen die vielseitigen Kombikabinen, wie die Infraworld Sauna Vitalis 184 Complete.
Eine Auswahl an exklusiven und großzügig bemessenen Infrarotkabinen wie die Infraworld Infrarotkabine TrioSol Natura 148 finden Sie hier.
 Galeriebild 1 / 4 Vorschaubild Galerie Vorschaubild Galerie Vorschaubild Galerie Vorschaubild Galerie In die Merkliste Weka Infrarotkabine / Kombikabine Uppsala inkl. 3,6 kW Ofen inkl. Flächenstrahler

Auch für Kinder ist die schonende Wärme der Infrarotkabine bestens geeignet

Die größten Vorteile einer Infrarotkabine

  • Eine Infrarotkabine fördert die physische und psychische Gesundheit. Schonende Wärme sorgt für Wohlfühl-Augenblicke und eine angekurbelte Durchblutung, die das Immunsystem stärkt und bei vielen Beschwerden lindernd wirken kann.
  • Tiefenwärme ist sehr gut verträglich! Sie wirkt schonend und kann von Menschen, die einen Saunabesuch eher meiden sollten, problemlos genutzt werden. (Im Zweifelsfall bei gesundheitlichen Beschwerden sollte immer ein Arzt zu Rate gezogen werden.) Auch für Kinder und Jugendliche sowie ältere Personen ist eine Infrarotkabine bestens geeignet.
  • Problemloser Aufbau: Unsere Infrarotkabinen sind so konzipiert, dass sie in Eigenregie aufgebaut werden können. Ausführliche Videos, die zeigen, welche Schritte dafür nötig sind, finden Sie am jeweiligen Produkt. Eine ausführliche Montageanleitung erleichtert Ihnen den Aufbau. Falls Sie nicht selbst aufbauen möchten, können Sie die Leistungen unseres Montageteams nutzen.
  • Infrarotkabinen benötigen nicht viel Platz! Schon auf kleinstem Raum lässt sich der Wunsch nach einer Infrarotlichkabine oder einer Kombi-Kabine realisieren.
  • Infrarotkabinen verbrauchen weniger Energie als eine herkömmliche Sauna! Im Vergleich zur Sauna, benötigt Infrarotwärme weniger Energie, da die Umgebungsluft nicht mit erhitzt werden muss.
  • Bei der Infrarotwärme entsteht kein Dampf, so dass Sie ich keine Gedanken machen müssen, wohin die feuchte Luft abgeleitet werden muss. Bei Kombikabinen muss diese Überlegung angestellt werden, um Schäden durch Feuchtigkeit zu vermeiden.
  • Um eine Infrarotlichkabine in Betrieb zu nehmen, reicht bei vielen Modellen schon eine herkömmliche Steckdose. Diese Modelle werden aufgebaut und können direkt benutzt werden, ohne dass ein Elektriker den sachgerechten Anschluss übernehmen muss. Kaufen - Aufbauen - Einstecken - und fertig! Einfacher geht es nicht.

Sie haben Fragen zu unseren Produkten und würden sich gerne individuell beraten lassen? Kein Problem, nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit uns auf!

mein_saunashop_de_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.