Die eigene Sauna daheim

Datum: 15.01.2019


Sie träumen schon lange von einer eigenen Sauna? Dann sind Sie hier absolut richtig! Denn die Wohlfühloase ist bei Weitem kein Luxus mehr. Stellen Sie sich vor, Sie können ganz nach Lust und Laune einfach spontan einen entspannenden Saunaabend genießen. Sie werden von dem völlig neuen Saunaerlebnis begeistert sein: Völlig privat, ganz ohne Hektik, Lärm und Zeitdruck!

Mit einer Gartensauna oder einer Sauna im Keller steht dem Saunaspaß nichts mehr im Wege. Dabei finden Sie in unserem Sortiment garantiert die richtige Sauna für Ihren Geschmack: Von der kompakten, kleinen Sauna für zwei, bis hin zum großzügigen Saunahaus für mehrere Personen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die passende Gartensauna finden.

 Gesundes Schwitzen - voll im Trend!

Saunieren ist gesund und unglaublich entspannend. Stellen Sie sich vor, Sie kommen von der Arbeit nach Hause und hätten spontan Lust auf einen Saunagang und brauchen dafür nicht mehr ins Auto zu steigen. Mit der eigenen Sauna, im Garten oder im Haus, ist das jederzeit möglich!

Zuhause im eigenen Garten sind Sie unabhängig von Öffnungszeiten und Saunaregeln. Sie können sich, wenn Sie möchten, nach Lust und Laune unterhalten, ohne jemanden zu stören und werden nicht von anderen Saunagästen gestört. Auch können Sie darüber entscheiden, wer mit Ihnen in die Sauna geht und Sie können sich freier bewegen. Der Aufguss als krönender Abschluss des Saunagangs findet ganz nach Ihren Wünschen statt - Sie sind der Herr im Saunahaus!

Saunieren zu Hause: Was ist anders?

Beim Saunieren zu Hause sind Sie grundsätzlich ungestört und deutlich flexibler, allerdings gibt es auch ein paar Unterschiede. Sie werden in der Regel unbekleidet in Ihre Sauna gehen, daher sollten Sie darauf achten, dass Ihre Nachbarn nicht durch ihren textilfreien Auftritt gestört werden.

Am besten berücksichtigen Sie das Thema Sichtschutz bereits gleich bei der Auswahl des richtigen Standorts und bei der Planung Ihrer Gartensauna. Orientieren Sie sich an bereits vorhandene Hecken, Sträuchern und Bäumen. So sparen Sie sich später unnötigen Ärger und können völlig ungestört saunieren.

Nach dem Saunagang folgt das Abkühlen in einem Tauchbecken. Sie werden sich zu Hause nur schwer eine vollwertige Badelandschaft umsetzen können. Dafür können Sie den Ruhebereich nach Ihren Wünschen gestalten, sowie einen Badezuber und eine Outdoordusche integrieren, die den gleichen erfrischenden Effekt haben!

Sichtschutz für die Gartensauna

Sie möchten beim Saunieren nicht in Ihrer Privatsphäre gestört werden und sich wirksam vor neugierigen Blicken der Nachbarn schützen? Dann sollten Sie dem Thema Sichtschutz ein wenig Beachtung schenken. Dabei brauchen Sie nicht gleich einen teuren Zaun zu bauen. Eine blickdichte, immergrüne Hecke tut es ebenfalls.

Für die Zeit bis diese hoch genug und blickdicht gewachsen ist, bietet sich eine Rankhilfe mit Kletterpflanzen an. Alternativ können Sie den Bereich vor der Sauna auch mit vorgefertigten Sichtschutzelementen abschirmen.

Am besten Sie erkundigen sich vor dem Kauf Ihrer Sauna darüber, ob Sie eventuell eine Baugenehmigung benötigen und setzen Ihre Nachbarn von Ihrem Projekt in Kenntnis. Das spart unnötigen Frust und Ärger und verhindert Missverständnisse.